Wer kann sich bei Generation f bewerben?

VOR DER BEWERBUNG

FAQs

Grundsätzlich ist die Bewerbung offen für jede Frau, die einen Ort zur professionellen Weiterentwicklung, gegenseitigen Unterstützung und zum beruflichen Netzwerken sucht. Die Inhalte unseres Programms richten sich dabei vor allem an Frauen, die am Anfang ihrer Karriere stehen und auf der Suche nach Orientierung und der Extraportion Mut sind, um ihre Laufbahn selbstbestimmt und proaktiv zu gestalten.

Grundsätzlich ist die Bewerbung offen für jede Frau, die einen Ort zur professionellen Weiterentwicklung, gegenseitigen Unterstützung und zum beruflichen Netzwerken sucht. Die Inhalte unseres Programms richten sich dabei vor allem an Frauen, die am Anfang ihrer Karriere stehen und auf der Suche nach Orientierung und der Extraportion Mut sind, um ihre Laufbahn selbstbestimmt und proaktiv zu gestalten.

Warum muss ich mich bewerben?

Warum muss ich mich bewerben?

Da wir mit unserem Angebot noch ganz am Anfang stehen und nach komplementären Profilen für das Personal Growth Bootcamp und das Generation f Netzwerk suchen, werden wir zu Beginn nur eine limitierte Anzahl an Plätzen für die Generation #1 vergeben können. Daher haben wir ein Bewerbungsverfahren entwickelt, welches uns ermöglicht, diejenigen Bewerberinnen auszuwählen, denen Generation f den größten Mehrwert in ihrer aktuellen Situation bieten kann.

Wann bekomme ich Bescheid, ob ich Teil der Generation #1 werden kann?

Wir geben dir bis zum 24. Januar 2021 Bescheid, ob du Teil der Generation #1 sein kannst.

Kann ich mich für die nächsten Generationen erneut bewerben?

Sehr gerne! Wir freuen uns, wenn du Teil von Generation f werden willst und dir auch im Falle einer Absage erneut die Chance zu geben, Teil der Generation #2 zu werden. Da wir uns stetig weiterentwickeln und wachsen, werden wir dann wahrscheinlich auch noch mehr Kapazitäten haben um junge und motivierte Frauen wie dich in unser Programm und unserer Community aufzunehmen.

Ist die Bewerbung verbindlich?

Nein. Die Verbindlichkeit entsteht erst ab dem Moment, in dem du deine Zusage bestätigst. Dazu schicken wir dir bis zum 24. Januar nähere Infos. Allerdings rechnen wir stark damit, dass hinter jeder Bewerbung ein ernsthaftes Interesse zur Teilnahme steht. Denn nur so können wir die Reise der Generation #1 planen und dafür sorgen, dass jede Teilnehmerin das meiste daraus mitnehmen kann. Sei also bitte so fair, und gib uns Bescheid solltest du deine Bewerbung aus irgendeinem Grund zurückziehen wollen. Dies hat natürlich keine negativen Konsequenzen auf eine eventuelle erneute Bewerbung. Wir können sehr gut verstehen, wenn sich deine Pläne ändern und freuen uns über deine Ehrlichkeit und Offenheit!

Ich würde gerne teilnehmen, kann es mir aber finanziell nicht leisten.

Dann bewirb dich hier auf unser Generation f Stipendium! Wir vergeben kostenfreie Plätze für junge motivierte Frauen, die den Teilnehmerinnenbeitrag aktuell nicht aufbringen können und trotzdem Teil der Generation #1 werden wollen. Wir tun das, weil wir aus eigener Erfahrung wissen, dass es manchmal eben Phasen im Leben gibt, in denen auch 99€ zu viel Geld sind - man aber in genau diesen Phasen die Extraportion Mut und Unterstützung sehr gut gebrauchen kann. Das Stipendium richtet sich dabei an Frauen, die das Geld zur Teilnahme tatsächlich aktuell nicht haben und ohne ein Stipendium sehr wahrscheinlich nicht teilnehmen könnten. Sei so fair und bewirb dich nur, wenn das auf dich zutrifft. Bitte hab Verständnis dafür, dass die Anzahl an Stipendien die wir vergeben können, begrenzt ist!

NACH DER BEWERBUNG

Wie läuft die Bezahlung ab?

Die Bezahlung wird erst fällig, wenn du eine Zusage von uns erhalten hast. Alle Infos zur Bezahlung wirst du von uns in deiner Zusage E-Mail am 24. Januar erhalten. Wenn du Studentin bist, benötigen wir eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung von dir um dir den Studentinnenpreis berechnen zu können. Die kannst du direkt bei deiner Bewerbung mit hochladen.

Kann ich mir meine Squad selbst aussuchen?

Nein. Ziel des Austauschs in der Squad ist es, dein Netzwerk und deinen Horizont zu erweitern. Aus unserem Pilotprogramm haben wir gelernt, dass die wichtigsten Faktoren für den Erfolg der Squad Offenheit, Respekt und gegenseitige Unterstützung sind. Diese Atmosphäre könnt ihr selbst in jeder Squad schaffen. Wir matchen dich bewusst mit Frauen, die aktuell vor ähnlichen Herausforderungen stehen wie du und dich daher passgenau unterstützten können. Im persönlichen Onboarding Gespärch können wir dann gerne darüber sprechen, was dir dabei besonders wichtig ist - darauf werden wir beim matching achten!

Was, wenn ich mich nicht mit meiner Squad verstehe?

Wir wissen, dass es sich erstmal komisch anhört, mit scheinbar "fremden" Frauen über so persönliche Themen zu sprechen. Was du allerdings immer im Hinterkopf behalten solltest ist, dass ihr alle mit dem gleichen Ziel in die Generation #1 startet: Ihr alle wollte gemeinsam über euch hinauswachsen! Währenddessen müsst ihr keine besten Freundinnen werden sondern sollt eure Erfahrungen teilen, euch gegenseitig in eurer Entwicklung unterstützen und euch als Sparring-Partner bei Fragen Rund um Job und Karriere zur Seite stehen. Bisher haben sich alle Squads auf diesem Level bestens verstanden und jede Teilnehmerin konnte aus dem Austausch super viel für sich selbst mitnehmen. Sollte es wirklich zu dem Fall kommen, dass du dich in deiner Squad auch nach den ersten Treffen nicht wohl fühlst, stehen wir dir aber natürlich zur Seite und werden eine Lösung finden.

DAS PROGRAMM

Was bedeutet Peer Coaching?

Peer Coaching ist eine besondere Form des Austauschs und der gegenseitigen Unterstützung. In Unternehmen ist Peer Coaching auch oft unter "kollegialem Austausch" oder "kollegialer Fallberatung" bekannt. Es geht darum, dass sich Personen, die ähnliche Erfahrungen und Kompetenzen mitbringen, gegenseitig unterstützen und gemeinsam Strategien zur persönlichen und professionellen Weiterentwicklung aufstellen und umsetzen. Das hilft nicht nur dabei, die Perspektive zu wechseln, sondern zeigt Teilnehmenden auch, dass sie selbst sehr wohl in der Lage sind Probleme zu lösen und ihre Ziele aus eigener Kraft zu erreichen. Besonders für Frauen kann Peer Coaching zu Beginn der Karriere einen echten Karrierekick bedeuten - da sind sich Wissenschaft und erfahrene Frauen in der Wirtschaft einig.

Was bedeutet Peer Coaching?

Peer Coaching ist eine besondere Form des Austauschs und der gegenseitigen Unterstützung. In Unternehmen ist Peer Coaching auch oft unter "kollegialem Austausch" oder "kollegialer Fallberatung" bekannt. Es geht darum, dass sich Personen, die ähnliche Erfahrungen und Kompetenzen mitbringen, gegenseitig unterstützen und gemeinsam Strategien zur persönlichen und professionellen Weiterentwicklung aufstellen und umsetzen. Das hilft nicht nur dabei, die Perspektive zu wechseln, sondern zeigt Teilnehmenden auch, dass sie selbst sehr wohl in der Lage sind Probleme zu lösen und ihre Ziele aus eigener Kraft zu erreichen. Besonders für Frauen kann Peer Coaching zu Beginn der Karriere einen echten Karrierekick bedeuten - da sind sich Wissenschaft und erfahrene Frauen in der Wirtschaft einig.

I'm not a German native speaker - Kann ich trotzdem teilnehmen?

Wenn du den Weg bis hierher gefunden hast, scheinen deine Deutschkenntnisse recht solide zu sein. Das Angebot von Generation f ist (zumindest aktuell) ausschließlich auf Deutsch verfügbar. Um teilzunehmen, solltest du also fließend Deutsch verstehen und sprechen können. Das muss nicht perfekt sein, aber für den Austausch auf Deutsch in deiner Squad und das verstehen von Podcasts und Artikeln auf Deutsch ausreichen. Entscheide selbst, ob du dich dem sprachlich gewachsen fühlst.

Kann ich dem Generation f Netzwerk beitreten ohne am sechswöchigen Programm teilgenommen zu haben?

Aktuell ist der erfolgreiche Abschluss des Personal Growth Bootcamps ist Voraussetzung für die Aufnahme ins Netzwerk. Wenn du noch nicht teilgenommen hast, bewirb dich um Teil der nächsten Generation zu werden und damit ins Generation f Netzwerk aufgenommen zu werden.

Überzeugt?